Karawanken Runde – Schaidasattel

Diexner Sonnenrunde, Rennradblog, Rennradausfahrt, Kärnten, Klopeiner See, Klopi, Urlaub, Rennrad, Cycling, Passion, Berge, Österreich, Radblog, Radurlaub, Rennradurlaub, Hotel Marko, Bikeboard,

Streckenbeschreibung Karawanken Runde – Schaidasattel

Unser zweiter Routentipp für eine wundervolle Runde in der Region Klopeiner See. Am PC sah die Runde schon sehr viel versprechend aus. 92 Kilometer – 1200 Höhenmeter! Der erste Teil der Runde führt überwiegend über flache Straßen über Eberndorf vorbei am Gösselsdorfer See nach Eisenkappel. Hier hat man die Möglichkeit  über den Seeberg Sattel nach Slowenien zu gelangen. Wir sind jedoch in Eisenkappel rechts abgebogen.

Zuerst geht es nur leicht aber stetig bergauf durch das Tal mit Blick auf den Hochobir im Norden und die Karawanken im Süden. Geheimtipp: Die Trögener Klamm. Dieser Abstecher lohnt sich. Siehe unser Video 😉

Kurz nach der Abzweigung zur Trögener Klamm beginnt dann auch schon der Aufstieg zum Schaidasattel. Zu Beginn radelt man bei etwa 7 – 9% bergauf bevor es auf den letzten 2 Kilometer so richtig zur Sache geht. Steigung in etwa von 14% erwarten euch dort. Sollte aber für die meisten machbar sein 😉

Auf 1069 Höhenmeter angekommen überquert man dann den Schaidasattel mit einem herrlichen Blick auf die umliegenden Berge.

Bei der Abfahrt nach Zell-Schaida hat man die Möglichkeit die Tour abzukürzen oder weiter bis zur Ortschaft Zell zu fahren. Wir fuhren die Runde jedoch weiter über Zell durch das herrlich grüne Tal bis nach Ferlach. Ab Ferlach verläuft die Strecke meist flach entlang der Drau über Gallizien nach St. Kanzian. Geheimtipp: Jauntaler Bauernbier in Pirk 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.